Verwendung von Cookies.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Beam Suntory Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK

Willkommen bei Beam Suntory

Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Genuss im Umgang mit Alkohol ein. Da Sie auf unserer Website Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

Geboren am

Du bist zu jung um diese Website zu besuchen.
Login merken

Mit der Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie unseren Datenschutzerklärungen zu.

Presse

26.08.2014

SEPTEMBER IST BOURBON NEW YEAR

JIM BEAM SCHREIBT SEIT 219 JAHREN GESCHICHTE

Wien, 26. August 2014. In Kentucky bereitet man sich auf einen festlichen Monat vor, denn im September entsteht mit der Maisernte ein neuer Jahrgang Jim Beam Bourbon und somit ein guter Grund Bourbon New Year zu feiern. Einer schreibt dabei besonders Geschichte: Der Jim Beam Signature Craft 12 Years von Fred Noe, Master Destiller in siebter Generation.

Der im September geerntete Mais ist die Hauptzutat von Jim Beam und legt seit 219 Jahren den Grundstein für einen neuen legendären Bourbon. Daher wird in Kentucky im September auch Bourbon New Year gefeiert. Denn es ist der Mais dem Jim Beam sein einzigartig süßliches und mildes Aroma verdankt, das ihn zum weltweit meistverkauften Bourbon gemacht hat und zum Nr. 1 Whiskey* in Österreich.

TRADITION IN SIEBTER GENERATION

1795 wurde der erste Whiskey der Beam Familie verkauft. Bis heute wird er nach dem bewährten Rezept hergestellt, das seit sieben Generationen in alter Familientradition weiter gegeben wird. Jim Beam Bourbon Whiskey reift vier Jahre in amerikanischen Eichenfässern – doppelt so lange, wie es das Bourbon-Gesetz vorschreibt. Dabei entsteht der unvergleichlich intensive Bourbon-Geschmack mit feinen Eichen- und Vanille-Noten. Seit 219 Jahren nimmt dabei jede einzelne Flasche ihren Ursprung in der Zeit nach der Maisernte, wenn der neue Jim Beam Bourbon angesetzt wird.

JIM BEAM SIGNATURE CRAFT 12 YEARS

Sind bei Jim Beam vier Jahre Lagerung üblich, lässt der Jim Beam Signature Craft 12 Years diesen weit hinter sich und legt eine besonders lange Lagerzeit in den unteren Etagen des Rackhouse vor. Wie der Name verrät, reift der Premium Bourbon zwölf Jahre – und erhält dadurch seinen vollmundigen und mehrfach ausgezeichneten Geschmack von Vanille und Karamell mit kräftiger, robuster Eiche und langanhaltend intensivem Abgang.

GROSSE FUSSSTAPFEN – IN EINER REIHE MIT DEN VORFAHREN

Booker Noe, Enkel des großen Jim Beam und Vater des jetzigen Master Destillers in 7. Generation Fred Noe, rief seinerzeit die Small Batch Collection ins Leben, eine exklusive Auswahl in kleinen Mengen abgefüllter Bourbon Whiskeys, die weltweit einen ausgezeichneten Ruf genießt. Der von Fred Noe kreierte Super Premium Bourbon Jim Beam Signature Craft 12 Years fügt sich nahtlos in das Werk seines Vaters ein. Fred Noe ist damit ein weiteres Mitglied der Jim Beam Familie, das die Destillerie mit Innovationen bereichert. Er selbst kommentiert sein Werk mit den Worten: „Es erfüllt mich mit Stolz, einen Bourbon kreiert zu haben, der meine ganz persönliche Handschrift trägt.“ Genau jene Handschrift Freds in der Herstellung – seine Signatur – beschert dem Premium Bourbon seinen Namen als „Signature Craft“.

FAMILIENGESCHICHTE – JEDER TRÄGT SEINEN TEIL BEI

So wie Booker Noes Geschichte eng mit der Small Batch Collection verbunden ist, wird man zukünftig den Jim Beam Signature Craft 12 Years mit seinem Sohn in Verbindung bringen. Fred Noe schreibt damit nicht nur Familiengeschichte, sondern auch seine eigene ganz persönliche Geschichte. Dieser Leitgedanke ist es, der mit dem Slogan „So schreibt Jim Beam Geschichte. Wie schreibst Du Deine?“ der aktuellen Jim Beam Kampagne „Make History“ zugrunde liegt.

JIM BEAMMAKE HISTORY.

Weitere Informationen unter www.jimbeam.at oder auf Facebook .