Verwendung von Cookies.

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet Beam Suntory Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

OK

Willkommen bei Beam Suntory

Wir setzen uns für einen verantwortungsvollen Genuss im Umgang mit Alkohol ein. Da Sie auf unserer Website Informationen zu alkoholischen Getränken erhalten, bitten wir Sie zunächst zu bestätigen, dass Sie das Mindestalter von 18 Jahren erreicht haben.

Geboren am

Du bist zu jung um diese Website zu besuchen.
Login merken

Mit der Nutzung dieser Webseite, stimmen Sie unseren Datenschutzerklärungen zu.

Beam Suntory Historie

Die Geschichte des Unternehmens

1900

1903

Teacher’s Highland Cream Exporte erreichen Amerika.

1921

Um 1921 übernimmt Ian Hunter, der Sohn von William Hunter, die Leitung der Laphroaig®-Destillerie. Bis 1923 hat sich die Kapazität der Destillerie verdoppelt. Als einer der ersten setzt Ian Hunter statt der üblichen spanischen Sherry-Fässer amerikanische Bourbon-Eichenfässer ein.

1929

1929 ist Laphroaig® weltweit bekannt, Exporte gehen nach Latein-Amerika, Europa, Kanada und – trotz Prohibition - sogar in die USA.

1954

1954 stirbt Ian Hunter und hinterlässt das Unternehmen Laphroaig Bessie Williamson, der ersten weiblichen Eigentümerin und Destillerin der Branche.

1960

In den 1960er Jahre verkauft Bessi Williamson die Laphroaig®-Destillerie an das schottische Unternehmen Long John International, um die Tradition und Handwerkskunst der Destillerie sicherzustellen und zugleich weiteres Wachstum zu ermöglichen.

1962

Teacher’s eröffnet eine neue, modern Abfüll- und Mischanlage in Glasgow, die 4 Millionen 9-Liter-Kartons pro Jahr produziert.